Biographie

Elias Prinz geboren im Juli 2000…

…war schon immer musikbegeistert. Schon im Alter von 5 Jahren fing er an Gitarre zu spielen und wurde bald darauf an der klassischen Gitarre unterrichtet. Zwei Jahre später, nahm er zusätzlich Unterricht an der E- Gitarre, wo er auch mit Jazz in Berührung kam.

Mit 12 Jahren hörte er mit seinem Vater eine CD des jungen Diknu Schneeberger einem wunderbaren Gypsy Swing Gitarristen aus Wien. Sofort erwachte die Leidenschaft für den Sinti Swing, die Vater und Sohn fortan nicht mehr loslassen.

Elias übte die ganz spezielle Technik, die das virtuose Spiel ermöglichen. Er lernte viele Stücke und lässt dabei fast keine Gelegenheit aus um mit seinem Vater Musik zu machen. Sie besuchten mehrere Workshops, waren auf Festivals und Jam Sessions. 2014 gründete Elias dann das „Elias Prinz Swingtett“Mit seinem Vater an der Rhythmusgitarre und Chris Hertel am Kontrabass.

Elias ist Absolvent der Neuen Jazzschool München, Musikinstitut für Jazz, Pop, Rock. Seit Frühjahr 2016 ist Elias Preisträger des Jugendmusikförderpreises Allgäu Schwaben, veranstaltet von den Rotary Clubs Bad Wörishofen und Memmingen Allgäuer Tor. Dort lernte er den Augsburger Geiger Nico Franz kennen, der ebenfalls Preisträger ist. Beim Preisträger Konzert spielten sie spontan eine Zugabe zusammen. Das war der Startschuss für ihren gemeinsamen musikalischen Weg, Das Swingtette de Bavière war gegründet. Seit 2017 ist Elias zudem fester Bestandteil der Münchner Gypsy Jazz Formation „Hot Club de M Belleville“.